forbot
Österreich
Prothetik - untere Extremität in Klagenfurt verkaufen
Deutsch
  • Русский
  • Українська
  • English
  • Français
  • Español
  • Italiano
  • Portuguesa
  • Română
  • Magyar
  • 汉语
  • 日本語
  • 한국어
  • Nederlands
  • Việt
  • Ελληνικά
  • Suomi
  • עברית
  • Norsk
  • Svenska
Währung EUR
Prothetik - untere Extremität in Klagenfurt verkaufen
kaufen Prothetik - untere Extremität
Prothetik - untere Extremität

Prothetik - untere Extremität

Vorhanden
Verfeinern Sie den Preis bei einem Anbieter
Österreich, Klagenfurt
+43( 
Telefone anzeigen
technische Daten
  • Typ extremitätDer untere
Beschreibung
Hochwertige und dem natürlichen Gehen angepasste Komponente im Prothesenbau.
Aller Anfang ist schwer. Aber beginnend mit der richtigen Stumpfvorbereitung in der postoperativen Phase, schaffen wir die besten Voraussetzungen für eine perfekte Prothesenversorgung. Bevorzugt ist hier die Kompressionsbehandlung mit Silikonlinern - medi TTm (für Unterschenkel) und TFm (für Oberschenkel) Pop Konzept.
Das Frühversorgungs-Konzept von medi wird nur von lizenzierten Sanitätshäusern in Zusammenarbeit mit führenden Krankenhäusern durchgeführt. In Kärnten ist maierhofer Orthopädietechnik der einzige in diesem Bereich und betreut über 70 Prozent aller postoperativen Versorgungen nach Beinamputation mit diesem System.
Bereits 1-2 Tage nach der Operation trägt der Patient die so genannte "TTm und TFm Pop-Silikonhülle" , eine Art Strumpf aus Silikon, um die Schwellung (= "Ödem") im Bein konsequent zu reduzieren. Beim Anlegen wird der Patient von Anfang an mit einbezogen, was die Akzeptanz der neuen Situation oft ausschlaggebend erhöht. Durch das Führen eines Protokolls wird der Reduktionsfortschritt und die Wundheilung dokumentiert. Mit zunehmender Entstauung werden Silikonhüllen in kleineren Größen eingesetzt. In durchschnittlich 14 Tagen ist das Ödem abgeklungen und der Heilungsprozess deutlich unterstützt. Eine wissenschaftliche Studie weist nach, dass das medi TTm und TFm Pop Konzept die Ödemreduktionstherapie verbessert - d.h. das Konzept schafft ideale Voraussetzungen für eine optimale Prothesenversorgung.
Der Patient ist bestens auf sein Leben mit Prothesen vorbereitet
Sowohl in der Hüft- und Oberschenkelprothesenversorgung, als auch in der Unterschenkel- und Vorfußprothesenversorgung hat längst Hightech Einzug gehalten.
Das ist in der Oberschenkelprothesenversorgung, das weltweit erste vollständig mikroprozessorgeregelte hydraulische Beinprothesensystem. Seit seiner Markteinführung hat es einen neuen Standard in Sachen Sicherheit, wieder gewonnener Bewegungsfreiheit und damit Lebensqualität für Oberschenkelamputierte gesetzt.
Das C-Leg® stellt sich in Echtzeit auf die Anforderungen des Prothesenträgers ein und sorgt so für unerreicht hohe Dynamik und Sicherheit. Das Ergebnis ist ein System, welches Menschen ermöglicht, sich unbeschwerter zu bewegen, ohne ständig an ihre Prothese denken zu müssen. Es ergibt sich eine neue Lebensqualität für Prothesenträger! Ob beim alternierenden Treppabgehen, Gehen auf abschüssigen Schrägen oder auf unebenem Gelände (z. B. Waldboden) - das Beinprothesensystem stellt sich automatisch darauf ein. Auch Stolpern, Dunkelheit oder dichtes Gedränge stellen für den Amputierten kein unüberwindbares Problem mehr dar, da das C-Leg®/ C-Leg®compact durch den hohen Widerstand der Standphase gesichert ist und das Kniegelenk nur bei Bedarf in die Schwungphase schaltet.
den Anbieter kontaktieren
Prothetik - untere Extremität
Prothetik - untere Extremität
für
nach ware
Ihre Mitteilung muss nicht weniger als 20 Zeichen enthalten. Die Mitteilung kann nicht mehr als 2000 Zeichen enthalten.
obligatorische Feld ist nicht gefüllt
das Feld nicht richtig gefüllt
das Feld nicht richtig gefüllt
Vergleichen0
LöschenAusgewählt der Positionen: 0